Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Zu meiner Person

Mein Name ist Ricardo, mein Hobby ist das schrauben.

Auf dieser Seite stelle ich ein paar meiner Arbeiten und Projekte online. Angefangen hat es bei mir relativ Früh da ich mit meinem Opa schon von kleinauf "herumgewerkelt" habe. Er hat mit den Anstoß für das Handwerk gegeben. So richtig angefangen hat es bei mir dann mit dem 14. Lebensjahr mit dem Schrauben an meinem Roller. Einer richtigen Zwiebackfräse eben...

Das war mir allerdings nicht genug und somit war klar eine Ausbildung im KFZ Bereich muss es sein. Meie Eltern waren lange Jahre Berufskraftfahrer und auch selbstständig, da lag es mir sehr nah den Schwerpunkt meiner Ausbildung im Nutzfahrzeugbereich zu setzen. So lernte ich KFZ-Mechatroniker für Nutzfahrzeuge in einer DAF Vertragswerkstatt.

Es machte Spass allerdings waren es nach immer die gleichen Arbeiten wie Zeit und Kilometerwartug, Bremsscheiben und Klötze, Eingangs- Ausgangsinspektionen usw. Am meisten hat mich allerdings gestört, dass die Arbeiten die man als Nutzfahrzeugmechaniker im Tagesgeschäft macht nach 3 bis 4 Jahren aus dem Blickfeld verschwinden denn dann gab es einen neue LKW für die Firmen, natürlich hatten wir nicht nur Neufahrzeuge allerdings sind die älteren LKW´s auch nur am leben gehalten worden. Ungepflegte Arbeitstiere eben. Arbeiten die ich ausgeführt habe, habe ich immer sehr penibel ausgeführt und wenn es das Schrauben erneuern war, weil sie angerostet oder leicht vergnaddelt waren. Wenn man diese eh de und montieren musste. Das ist allerdings etwas worauf bei Nutzfahrzeugen niemand wert legt.

Ich wollte aber etwas machen was im Idealfall für den Rest des Fahrzeuglebens von Bedeutung ist. An Fahrzeugen arbeiten die einen ideellen Wert für ihre Besitzer haben.

Das war der Plan. Diesen habe ich dann auch umgesetzt und in einer Firma angefangen die an Oldtimern arbeitet. Spezialisiert ist diese Firma auf das überholen und optimieren von Luftgekühlten Porschemotoren und Fiat 500 (1957 bis 1977) Motoren. So werden Beispielsweise aus einem 16PS Motor 32,55 oder gar 70PS Meine Aufgaben waren allerdings mehr auf das arbeiten an den Fahrzeugen und reparaturen an den Motoren die man im eingebauten Zustand erledigen kann. Alles in allem ein wie ich für mich finde sehr gelungener Weg. Auch Restaurationen (bis auf Blecharbeiten) bei diesen Fahrzeugen zählten zu meinen Aufgaben.

Seit 2017 bin in nun in einer Firma in der wir ausschlißlich an Porsche Fahrzeugen arbeiten. Dies ist auch wieder ein Betrieb der in der Hauptsache auf den Motorenbau spezialisiert ist. Mein Part liegt allerdings wieder mehr bei den Autos. Wie ich finde der beste Part ;)

 

Wie zum Beispiel

 

Porsche 356,911,912,,914-4,914-6,930,935,964,993

Mercedes W111,W120

Abarth Scorpione,595 SS, 850

Fiat 124 Sport Coupe, 130 Coupe, 500 Furgoncino, 500 Giardiniera,500 (N,D,F,L,R), 126

Autobianchi a112, Bianchina

Lancia Delta Integrale Evo, Fulvia

Daimler Dart SP250

Austin Healey 3000

MG PB

Lotus Elan, Elise S1

Usw.Usw.

Usw.

 

Kontakt : Webmaster@Speedake-Power.de